zu­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉zumachen

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|ma|chen
Beispiele
zugemacht; auf- und zumachen D 31

Bedeutungen (4)

  1. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Tür, den Koffer, einen Deckel zumachen
    • ich habe die ganze Nacht kein Auge zugemacht (nicht schlafen können)
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • wann machen die Geschäfte zu?
  3. sich einer Sache, einem Plan, Vorschlag o. Ä. gegenüber versperren, sich verschließen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • als er wieder mit derselben Frage kam, machte sie zu
  4. sich beeilen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiele
    • du musst zumachen, sonst kommst du zu spät
    • mach zu!

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?