zer­stie­ben

Wortart INFO
starkes und schwaches Verb
Gebrauch INFO
gehoben
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zer|stie|ben

Bedeutung

Info

auseinanderstiebend verschwinden, sich zerstreuen, verlieren

Beispiele
  • die Funken zerstieben
  • die Menschenmenge war zerstoben
  • die Kameraden von damals waren in alle Winde zerstoben (hatten sich ganz aus den Augen verloren)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der ganze Spuk, ihre Traurigkeit war zerstoben (war plötzlich nicht mehr vorhanden)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch zerstieben, althochdeutsch zistioban

Grammatik

Info

starkes und schwaches Verb; zerstob/(auch:) zerstiebte, ist zerstoben/(selten:) zerstiebt

Aussprache

Info
Betonung
zerstieben