wo­für

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉wofür

Rechtschreibung

Worttrennung
wo|für

Bedeutungen (3)

  1. für welche Sache
    Aussprache
    mit besonderem Nachdruck:
    [ˈvoːfyːɐ̯]
    Grammatik
    interrogativ
    Beispiele
    • wofür interessierst du dich?
    • wofür hältst du mich? (glaubst du etwa, dass ich das tue?)
    • er wurde bestraft und wusste nicht, wofür
  2. für welche (gerade erwähnte) Sache
    Grammatik
    relativisch
    Beispiele
    • das ist etwas, wofür ich überhaupt kein Verständnis habe
    • 〈weiterführend:〉 sie hatte sich Verdienste erworben, wofür sie geehrt wurde
  3. in bestimmten Verwendungen in getrennter Stellung
    Gebrauch
    norddeutsch umgangssprachlich
    Beispiele
    • das ist etwas, wo er nichts für kann
    • sie wusste nicht, wo sie für bestraft wurde

Synonyme zu wofür

  • wozu, zu welchem Ziel/Zweck; (umgangssprachlich) für was; (veraltend) zu welchem Ende

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen

Blättern