wie­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉wiegen
Wort mit gleicher Schreibung
wiegen (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
wie|gen
Beispiele
du wiegst; du wiegtest; gewiegt; sich wiegen

Bedeutungen (3)

    1. (ein kleines Kind, besonders in der Wiege) sanft schwingend hin- und herbewegen
      Beispiele
      • ein Kind [in der Wiege, in den Armen] wiegen
      • sein Kind in den Schlaf wiegen (durch Wiegen zum Schlafen bringen)
    2. sanft hin- und herbewegen, in schwingende, schaukelnde Bewegung bringen
      Beispiele
      • die Wellen wiegen den Kahn
      • der Wind wiegt die Ähren [hin und her]
      • [zweifelnd] den Kopf wiegen (ihn langsam [wiederholt] von einer Seite zur anderen neigen)
    3. sich leicht schwingend hin- und herbewegen
      Grammatik
      sich wiegen
      Beispiele
      • sich im Tanz, im Takt, zu den Klängen der Musik wiegen
      • das Boot wiegt sich sanft auf den Wellen (wird von den Wellen gewiegt 1b)
      • die Halme wiegen sich im Wind (werden vom Wind hin- und hergewiegt)
      • 〈seltener auch ohne „sich“:〉 die Äste wiegen im Wind
      • einen wiegenden Gang haben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ich wiege mich in der Hoffnung (gehoben; hoffe zuversichtlich), dass bald eine entscheidende Wende eintreten wird
  1. mit einem Wiegemesser zerkleinern
    Beispiele
    • Petersilie [fein] wiegen
    • fein gewiegte Kräuter
  2. (beim Kupferstich die Platte) mit einem Wiegestahl aufrauen

Synonyme zu wiegen

Herkunft

zu Wiege

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.