wie­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉wiegen
Wort mit gleicher Schreibung
wiegen (starkes Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
wie|gen
Beispiele
du wiegst; du wiegtest; gewiegt; sich wiegen

Bedeutungen (3)

    1. (ein kleines Kind, besonders in der Wiege) sanft schwingend hin- und herbewegen
      Beispiele
      • ein Kind [in der Wiege, in den Armen] wiegen
      • sein Kind in den Schlaf wiegen (durch Wiegen zum Schlafen bringen)
    2. sanft hin- und herbewegen, in schwingende, schaukelnde Bewegung bringen
      Beispiele
      • die Wellen wiegen den Kahn
      • der Wind wiegt die Ähren [hin und her]
      • [zweifelnd] den Kopf wiegen (ihn langsam [wiederholt] von einer Seite zur anderen neigen)
    3. sich leicht schwingend hin- und herbewegen
      Grammatik
      sich wiegen
      Beispiele
      • sich im Tanz, im Takt, zu den Klängen der Musik wiegen
      • das Boot wiegt sich sanft auf den Wellen (wird von den Wellen gewiegt 1b)
      • die Halme wiegen sich im Wind (werden vom Wind hin- und hergewiegt)
      • 〈seltener auch ohne „sich“:〉 die Äste wiegen im Wind
      • einen wiegenden Gang haben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ich wiege mich in der Hoffnung (gehoben; hoffe zuversichtlich), dass bald eine entscheidende Wende eintreten wird
  1. mit einem Wiegemesser zerkleinern
    Beispiele
    • Petersilie [fein] wiegen
    • fein gewiegte Kräuter
  2. (beim Kupferstich die Platte) mit einem Wiegestahl aufrauen

Synonyme zu wiegen

Herkunft

zu Wiege

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?