wei­land

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
veraltet, noch altertümelnd
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
weiland

Rechtschreibung

Worttrennung
wei|land

Bedeutung

einst, früher

Abkürzung
weil.
Beispiele
  • wie weiland üblich
  • sein Urgroßvater, weiland General in der kaiserlichen Armee

Herkunft

mittelhochdeutsch wīlen(t), althochdeutsch wīlōn, eigentlich Dativ Plural von Weile

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?