vor­bei­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorbeikommen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|bei|kom|men
Beispiele
bei jemandem vorbeikommen (umgangssprachlich für jemanden kurz besuchen); hast du Lust, mal wieder vorbeizukommen?; ich bin lange nicht mehr vorbeigekommen

Bedeutungen (3)

  1. unterwegs an eine Stelle gelangen und weitergehen oder -fahren
    Beispiele
    • an vielen Gärten vorbeikommen
    • kommen wir da vorbei? (liegt das auf unserem Weg?)
  2. imstande sein, ein Hindernis o. Ä. zu passieren; vorbeigehen oder -fahren können
    Beispiele
    • [unbehelligt, unbemerkt] an einem Posten vorbeikommen
    • an einem Hindernis [nicht] vorbeikommen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 an dieser Tatsache kommt man nicht vorbei
  3. einen kurzen [zwanglosen] Besuch machen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • willst du nicht mal wieder [bei mir] vorbeikommen?

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?