vor­bei­be­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vorbeibenehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|bei|be|neh|men

Bedeutung

sich unpassend, ungehörig benehmen

Beispiel
  • er hat sich mal wieder schwer vorbeibenommen

Synonyme zu vorbeibenehmen

  • aus der Rolle fallen, die Etikette verletzen, entgleisen, sich im Ausdruck/Ton vergreifen

Grammatik

sich 〈starkes Verb; hat〉

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich benehme mich vorbei ich benehme mich vorbei
du benimmst dich vorbei du benehmest dich vorbei benimm dich vorbei!
er/sie/es benimmt sich vorbei er/sie/es benehme sich vorbei
Plural wir benehmen uns vorbei wir benehmen uns vorbei
ihr benehmt euch vorbei ihr benehmet euch vorbei benehmt euch vorbei!
sie benehmen sich vorbei sie benehmen sich vorbei

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich benahm mich vorbei ich benähme mich vorbei
du benahmst dich vorbei du benähmest dich vorbei, benähmst dich vorbei
er/sie/es benahm sich vorbei er/sie/es benähme sich vorbei
Plural wir benahmen uns vorbei wir benähmen uns vorbei
ihr benahmt euch vorbei ihr benähmet euch vorbei, benähmt euch vorbei
sie benahmen sich vorbei sie benähmen sich vorbei
Partizip I vorbeibenehmend
Partizip II vorbeibenommen
Infinitiv mit zu vorbeizubenehmen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen