ver­spach­teln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verspachteln

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|spach|teln

Bedeutungen (2)

  1. mithilfe eines Spachtels ausfüllen [und glätten]
    Beispiel
    • alle Löcher sorgfältig verspachteln
  2. aufessen, verzehren
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • im Nu hatte sie den ganzen Kuchen verspachtelt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?