ver­rei­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verreißen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈraɪ̯sn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|rei|ßen
Beispiel
er hat das Theaterstück verrissen (vernichtend kritisiert)

Bedeutungen (4)

  1. Gebrauch
    landschaftlich
  2. sehr harte Kritik üben, vernichtend kritisieren
    Beispiele
    • ein Buch verreißen
    • der Film, der Schauspieler wurde in allen Zeitungen verrissen
  3. plötzlich, ruckartig in eine andere, nicht vorgesehene Richtung bringen, lenken
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • den Wagen, das Steuer, die Lenkung verreißen
  4. stark, heftig verziehen (7)
    Gebrauch
    Ballspiele
    Beispiel
    • den Ball, den Schuss verreißen

Synonyme zu verreißen

  • eine vernichtende Besprechung/Kritik/Rezension schreiben, harte Kritik üben, sehr schlecht besprechen, vernichtend kritisieren/rezensieren

Herkunft

mittelhochdeutsch verrīʒen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?