Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­zie­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Wort mit gleicher Schreibung: verziehen
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|zie|hen
Beispiele: sie verzog das Gesicht; die Eltern verziehen ihr Kind; er ist nach Frankfurt verzogen; sich verziehen (umgangssprachlich für verschwinden)

Bedeutungsübersicht

    1. aus seiner normalen, üblichen Form bringen; verzerren
    2. seine normale, übliche Form in bestimmter Weise verändern
    1. (selten) bewirken, dass sich etwas verzieht
    2. die Form, Fasson geringfügig ändern; sich werfen
    3. die ursprüngliche Form verlieren; länger, weiter usw. werden
  1. an einen anderen Wohnort, in eine andere Wohnung ziehen; umziehen
    1. allmählich weiterziehen und verschwinden
    2. (umgangssprachlich) sich [unauffällig] entfernen, zurückziehen
  2. (ein Kind) durch übertriebene Nachsicht nicht in der richtigen Weise erziehen
  3. (Landwirtschaft) vereinzeln
  4. (Ballspiele) den Ball so treffen, dass er nicht in die beabsichtigte Richtung fliegt
    1. (veraltet) sich verzögern, auf sich warten lassen
    2. (veraltet) säumen, zögern, etwas zu tun
    3. (veraltet) verweilen

Synonyme zu verziehen

Anzeige

Aussprache

Betonung: verziehen
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈtsiːən]

Herkunft

mittelhochdeutsch verziehen = auseinanderziehen; verstreuen; hinziehen, verzögern; wegziehen; entfernen; wegnehmen, entziehen; verweigern, althochdeutsch farziohan = wegnehmen; falsch erziehen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verzieheich verziehe 
 du verziehstdu verziehest verzieh, verziehe!
 er/sie/es verziehter/sie/es verziehe 
Pluralwir verziehenwir verziehen 
 ihr verziehtihr verziehet
 sie verziehensie verziehen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verzogich verzöge
 du verzogstdu verzögest, verzögst
 er/sie/es verzoger/sie/es verzöge
Pluralwir verzogenwir verzögen
 ihr verzogtihr verzöget
 sie verzogensie verzögen
Partizip I verziehend
Partizip II verzogen
Infinitiv mit zu zu verziehen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus seiner normalen, üblichen Form bringen; verzerren (1a)

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • den Mund schmerzlich, angewidert, zu einem spöttischen Lächeln verziehen
      • sie verzog das Gesicht vor Schmerz, zu einer Grimasse
      • ohne eine Miene zu verziehen
      • keine Miene verziehen (sich eine Gefühlsregung nicht anmerken lassen, sie nicht zeigen)
    2. seine normale, übliche Form in bestimmter Weise verändern

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«sich verziehen

      Beispiel

      sein Gesicht verzog sich schmerzlich, zu einer Grimasse
    1. bewirken, dass sich etwas verzieht (2b)

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      selten

      Beispiel

      feuchtwarme Luft verzieht das Holz
    2. die Form, Fasson geringfügig ändern; sich werfen (3b)

      Grammatik

      sich verziehenPerfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • die Türen, Fensterrahmen haben sich verzogen
      • Kunststoffgehäuse können sich verziehen
    3. die ursprüngliche Form verlieren; länger, weiter usw. werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«sich verziehen

      Beispiel

      der Pullover hat sich beim Waschen verzogen
  1. an einen anderen Wohnort, in eine andere Wohnung ziehen; umziehen

    Grammatik

    nur im Perfekt gebräuchlich; Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • in eine andere Stadt, nach Würzburg verzogen sein
    • sie sind schon vor drei Jahren verzogen
    • Empfänger, Adressat verzogen [neuer Wohnsitz unbekannt] (Vermerk auf unzustellbaren Postsendungen)
    1. allmählich weiterziehen und verschwinden

      Grammatik

      sich verziehen; Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • die Regenwolken verziehen sich
      • das Gewitter, der Nebel hat sich verzogen
      • der Schmerz hat sich verzogen (ist abgeklungen)
    2. sich [unauffällig] entfernen, zurückziehen

      Grammatik

      sich verziehen; Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • sie verzogen sich in eine stille Ecke und plauderten
      • (salopp) verzieh dich! (verschwinde!)
  2. (ein Kind) durch übertriebene Nachsicht nicht in der richtigen Weise erziehen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • sie haben ihre Kinder verzogen
    • er ist ein verzogener Bengel
  3. vereinzeln

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Landwirtschaft

    Beispiel

    junge Pflanzen verziehen
  4. den Ball so treffen, dass er nicht in die beabsichtigte Richtung fliegt

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    Ballspiele

    Beispiel

    der Spieler verzog den Ball, Schuss
    1. sich verzögern, auf sich warten lassen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      veraltet
    2. säumen, zögern, etwas zu tun

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      veraltet

      Beispiele

      • mit seiner Hilfe verziehen
      • sie verzog zu kommen
    3. verweilen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      veraltet

Blättern