ver­ren­nen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|ren|nen
Beispiel
sich in etwas verrennen, verrannt haben (hartnäckig an etwas festhalten)

Bedeutungen (2)

Info
  1. in seinen Gedanken, Äußerungen, Handlungen in eine falsche Richtung geraten
    Beispiele
    • sich immer mehr verrennen
    • ein völlig verrannter Mensch
  2. an etwas hartnäckig festhalten, von etwas nicht mehr loskommen
    Beispiel
    • sich in eine Idee, einen Gedanken, ein Problem verrennen

Synonyme zu verrennen

Info
  • auf dem Holzweg sein, den falschen Weg einschlagen, in die Irre gehen, in eine Sackgasse geraten, sich versteigen; (gehoben) fehlgehen, irregehen
  • sich festbeißen, hartnäckig festhalten, [krampfhaft] festgelegt sein, nicht abgehen/ablassen/aufgeben, nicht mehr loskommen, sich verbeißen, sich verbiestern, sich versteifen; (umgangssprachlich) sich verbohren; (Psychologie, Verhaltensforschung) fixiert sein

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verrennen

Grammatik

Info

sich 〈unregelmäßiges Verb; hat〉

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verrenneich verrenne
du verrennstdu verrennest verrenn, verrenne!
er/sie/es verrennter/sie/es verrenne
Pluralwir verrennenwir verrennen
ihr verrenntihr verrennet
sie verrennensie verrennen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verrannteich verrennte
du verranntestdu verrenntest
er/sie/es verrannteer/sie/es verrennte
Pluralwir verranntenwir verrennten
ihr verranntetihr verrenntet
sie verranntensie verrennten
Partizip I verrennend
Partizip II verrannt
Infinitiv mit zu zu verrennen

Aussprache

Info
Betonung
verrennen
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈrɛnən]