Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­kork­sen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|kork|sen
Beispiel: du verkorkst

Bedeutungsübersicht

  1. (durch sein Verhalten) bewirken, dass etwas ärgerlich und unbefriedigend ausgeht, verfahren ist
  2. etwas so ungeschickt ausführen, dass es nicht richtig zu gebrauchen ist; verpfuschen
  3. (sich den Magen) verderben

Synonyme zu verkorksen

verderben; (umgangssprachlich) verbocken, vergeigen, vermurksen, verpatzen, verpfuschen, versaubeuteln, versieben; (salopp) vermasseln, versauen; (umgangssprachlich abwertend) verhunzen, verschludern
Anzeige

Aussprache

Betonung: verkọrksen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verkorkseich verkorkse 
 du verkorkstdu verkorksest verkorks, verkorkse!
 er/sie/es verkorkster/sie/es verkorkse 
Pluralwir verkorksenwir verkorksen 
 ihr verkorkstihr verkorkset
 sie verkorksensie verkorksen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verkorksteich verkorkste
 du verkorkstestdu verkorkstest
 er/sie/es verkorksteer/sie/es verkorkste
Pluralwir verkorkstenwir verkorksten
 ihr verkorkstetihr verkorkstet
 sie verkorkstensie verkorksten
Partizip I verkorksend
Partizip II verkorkst
Infinitiv mit zu zu verkorksen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (durch sein Verhalten) bewirken, dass etwas ärgerlich und unbefriedigend ausgeht, verfahren ist

    Herkunft

    wohl übertragen von 3

    Beispiele

    • er hat uns mit seiner schlechten Laune den ganzen Abend verkorkst
    • <oft im 2. Partizip>: eine verkorkste Ehe
    • dieses Kind ist völlig verkorkst (falsch erzogen)
  2. etwas so ungeschickt ausführen, dass es nicht richtig zu gebrauchen ist; verpfuschen

    Herkunft

    wohl übertragen von 3

    Beispiel

    der Schneider hat das Kostüm völlig verkorkst
  3. (sich den Magen) verderben

    Grammatik

    sich verkorksen

    Herkunft

    vielleicht zu landschaftlich gork(s)en = gurgelnde o. ä. Laute hervorbringen (wie beim Erbrechen), dann volksetymologisch angelehnt an verkorken im Sinne von „falsch korken“

    Beispiel

    du hast dir mit dem vielen Eis den Magen verkorkst
Anzeige

Blättern