Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­bo­cken

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|bo|cken

Bedeutungsübersicht

falsch machen, verderben, verpfuschen

Beispiel

du hast alles verbockt

Synonyme zu verbocken

falsch machen, ins Verderben reißen/stürzen, misslingen lassen, scheitern [lassen], verderben, zugrunde richten; (umgangssprachlich) vergeigen, verkorksen, vermurksen, verpatzen, verpfuschen, versieben; (umgangssprachlich abwertend) verhunzen; (salopp) vermasseln, versauen; (landschaftlich) verbaseln; (Theaterjargon, Fernsehjargon) schmeißen
Anzeige

Aussprache

Betonung: verbọcken

Herkunft

zu: einen Bock schießen (Bock 1)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verbockeich verbocke 
 du verbockstdu verbockest verbock, verbocke!
 er/sie/es verbockter/sie/es verbocke 
Pluralwir verbockenwir verbocken 
 ihr verbocktihr verbocket
 sie verbockensie verbocken 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verbockteich verbockte
 du verbocktestdu verbocktest
 er/sie/es verbockteer/sie/es verbockte
Pluralwir verbocktenwir verbockten
 ihr verbocktetihr verbocktet
 sie verbocktensie verbockten
Partizip I verbockend
Partizip II verbockt
Infinitiv mit zu zu verbocken
Anzeige

Blättern