ver­fein­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verfeinden
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈfaɪ̯ndn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|fein|den
Beispiel
sich mit jemandem verfeinden

Bedeutung

jemandes Feind werden; sich völlig zerstreiten

Beispiele
  • sich mit jemandem verfeinden
  • sie hatten sich wegen einer Kleinigkeit verfeindet
  • zwei [miteinander] verfeindete Familien

Synonyme zu verfeinden

  • sich entzweien, sich feind werden, miteinander brechen, sich überwerfen

Grammatik

sich verfeinden; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?