Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­din­gen

Wortart: starkes und schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|din|gen
Beispiele: du verdingst; du verdingtest; verdungen, auch verdingt; verding[e]!; sich als Gehilfe verdingen

Bedeutungsübersicht

  1. (veraltend) eine Lohnarbeit, einen Dienst annehmen
  2. (Amtssprache) ausschreiben und vergeben

Aussprache

Betonung: verdịngen
Anzeige

Herkunft

mittelhochdeutsch verdingen, althochdeutsch firdingōn, zu dingen

Grammatik

starkes und schwaches Verb; verdingte/verdang, hat verdingt/verdungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. eine Lohnarbeit, einen Dienst annehmen

    Grammatik

    sich verdingen

    Gebrauch

    veraltend

    Beispiele

    • er verdingte sich als Knecht
    • sich [für ein geringes Entgelt] bei einem Bauern verdingen
  2. ausschreiben und vergeben

    Gebrauch

    Amtssprache

    Beispiel

    Arbeiten, Aufträge verdingen
Anzeige

Blättern