din­gen

Wortart:
starkes und schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
dingen

Rechtschreibung

Worttrennung
din|gen
Beispiele
du dingtest; gedungen (seltener gedingt); ding[e]!

Bedeutungen (3)

  1. gegen Lohn in Dienst nehmen, einstellen
    Gebrauch
    veraltet, noch landschaftlich
    Beispiel
    • Gesinde dingen
  2. gegen Bezahlung für die Erledigung einer Aufgabe verpflichten, engagieren
    Gebrauch
    veraltet
    Beispiel
    • einen Bergführer dingen
  3. mit Geld für die Ausführung eines Verbrechens gewinnen
    Gebrauch
    gehoben abwertend
    Beispiele
    • einen Mörder dingen
    • ein gedungener Killer

Herkunft

mittelhochdeutsch dingen, althochdeutsch dingōn = vor Gericht verhandeln

Grammatik

dingte/(selten:) dang, hat gedungen/(seltener:) gedingt

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?