Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­ar­men

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|ar|men

Bedeutungsübersicht

arm werden; seinen Reichtum, sein Vermögen verlieren

Beispiele

  • der Adel verarmte [immer mehr]
  • verarmte Provinzen

Synonyme zu verarmen

arm werden, in Not geraten, sein Vermögen verlieren; (gehoben, sonst marxistisch) verelenden; (veraltend) an den Bettelstab kommen, von den Federn aufs Stroh kommen

Aussprache

Betonung: verạrmen

Herkunft

mittelhochdeutsch verarmen, für älter armen, althochdeutsch armēn = arm werden oder sein

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verarmeich verarme 
 du verarmstdu verarmest verarm, verarme!
 er/sie/es verarmter/sie/es verarme 
Pluralwir verarmenwir verarmen 
 ihr verarmtihr verarmet
 sie verarmensie verarmen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verarmteich verarmte
 du verarmtestdu verarmtest
 er/sie/es verarmteer/sie/es verarmte
Pluralwir verarmtenwir verarmten
 ihr verarmtetihr verarmtet
 sie verarmtensie verarmten
Partizip I verarmend
Partizip II verarmt
Infinitiv mit zu zu verarmen

Blättern