Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

un­sterb­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: un|sterb|lich

Bedeutungsübersicht

  1. nicht sterblich
  2. unvergesslich, unvergänglich
  3. (umgangssprachlich) über die Maßen, außerordentlich

Synonyme zu unsterblich

außergewöhnlich, bedeutungsvoll, [bis] in alle Ewigkeit, denkwürdig, ewig, für immer, groß, immerwährend, langlebig, unendlich, unvergesslich, verewigt, von Bestand/Dauer; (gehoben) im Buch der Geschichte eingetragen, unverbrüchlich

Aussprache

unstẹrblich🔉, auch: [ˈʊn…] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch unsterbelich

Grammatik

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-unsterblicher-unsterbliche-unsterbliches-unsterbliche
Genitiv-unsterblichen-unsterblicher-unsterblichen-unsterblicher
Dativ-unsterblichem-unsterblicher-unsterblichem-unsterblichen
Akkusativ-unsterblichen-unsterbliche-unsterbliches-unsterbliche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderunsterblichedieunsterblichedasunsterblichedieunsterblichen
Genitivdesunsterblichenderunsterblichendesunsterblichenderunsterblichen
Dativdemunsterblichenderunsterblichendemunsterblichendenunsterblichen
Akkusativdenunsterblichendieunsterblichedasunsterblichedieunsterblichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinunsterblicherkeineunsterblichekeinunsterblicheskeineunsterblichen
Genitivkeinesunsterblichenkeinerunsterblichenkeinesunsterblichenkeinerunsterblichen
Dativkeinemunsterblichenkeinerunsterblichenkeinemunsterblichenkeinenunsterblichen
Akkusativkeinenunsterblichenkeineunsterblichekeinunsterblicheskeineunsterblichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nicht sterblich (1)

    Beispiel

    die Götter sind unsterblich
  2. unvergesslich, unvergänglich

    Beispiele

    • unsterbliche Werke der Literatur
    • damit hat sie sich unsterblich gemacht
  3. über die Maßen, außerordentlich

    Grammatik

    intensivierend bei Adjektiven und Verben

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    sich unsterblich blamieren

Blättern