Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

um

Wortart: Präposition
Wörter mit gleicher Schreibung: um (Konjunktion), um (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: um

Bedeutungsübersicht

    1. bezeichnet eine [kreisförmige] Bewegung im Hinblick auf einen in der Mitte liegenden Bezugspunkt
    2. drückt aus, dass etwas eine Lage hat oder erhält, aufgrund deren es eine Mitte, ein Inneres umschließt, umgibt
    3. <um (betont) + sich> bezeichnet ein von einem Mittelpunkt ausgehendes Tun oder Denken, einen nach allen Seiten ausstrahlenden Einfluss
    1. bezeichnet einen genauen Zeitpunkt
    2. bezeichnet (oft in Korrelation mit »herum«) einen ungefähren Zeitpunkt o. Ä.
    3. vorüber, zu Ende
    1. drückt einen regelmäßigen Wechsel aus
    2. drückt eine kontinuierliche Folge aus
  1. bezeichnet [in Verbindung mit einem Komparativ] einen Differenzbetrag o. Ä.
  2. (landschaftlich) dient zur Angabe eines Kaufpreises, Gegenwertes; für
  3. stellt in Abhängigkeit von bestimmten Wörtern eine Beziehung zu einem Objekt oder einem Attribut her

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu um

abgelaufen, beendet, fertig, herum, vergangen, vorbei, vorüber, zu Ende; (gehoben) verflossen; (umgangssprachlich) aus, durch, Ende, passé; (veraltend) verwichen

Aussprache

Betonung: ụm🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch umbe, althochdeutsch umbi, ursprünglich = um – herum, zu beiden Seiten

Grammatik

Präposition mit Akkusativ

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. bezeichnet eine [kreisförmige] Bewegung im Hinblick auf einen in der Mitte liegenden Bezugspunkt

      Grammatik

      räumlich, oft in Korrelation mit »herum«

      Beispiele

      • um das Haus [herum]gehen
      • um die Sonne kreisen
      • um die Welt segeln, reisen
      • um ein Kap herumsegeln
      • um ein Hindernis herumfahren
      • sich um seine eigene Achse, um sich selbst drehen
      • um die Ecke biegen, fahren, kommen
      • der Laden ist gleich um die Ecke (an einem Ort, den man gleich erreicht, wenn man um die Ecke geht)
      • <in übertragener Bedeutung>: bei ihnen dreht sich alles um das Kind
    2. drückt aus, dass etwas eine Lage hat oder erhält, aufgrund deren es eine Mitte, ein Inneres umschließt, umgibt

      Grammatik

      räumlich, oft in Korrelation mit »herum«

      Beispiele

      • sie trug eine Kette um den Hals
      • er band dem Tier einen Strick um den Hals
      • sie saßen um den Kamin
      • sie setzten sich um einen Tisch
      • er hat schwarze Ringe um die Augen, eine Binde um den Arm
      • um den Platz herum stehen Bäume
      • die Gegend um Kiel [herum]
      • der Zaun um den Garten
      • eine Mauer um etwas bauen
      • um die Burg läuft ein Graben
      • <in übertragener Bedeutung>: die Clique um seinen Bruder Klaus
    3. <um (betont) + sich> bezeichnet ein von einem Mittelpunkt ausgehendes Tun oder Denken, einen nach allen Seiten ausstrahlenden Einfluss

      Grammatik

      räumlich, oft in Korrelation mit »herum«

      Beispiele

      • er schlug wie wild um sich
      • die Seuche hat immer weiter um sich gegriffen
      • er wirft mit Schimpfworten nur so um sich
    1. bezeichnet einen genauen Zeitpunkt

      Beispiele

      • um sieben [Uhr] bin ich wieder da
      • der Zug geht um sechs Uhr neun
    2. bezeichnet (oft in Korrelation mit »herum«) einen ungefähren Zeitpunkt o. Ä.

      Beispiele

      • um Weihnachten, um die Mittagszeit [herum]
      • so um den 15. Mai [herum]
    3. vorüber, zu Ende

      Beispiel

      die Pause ist um; wenn die nächsten zehn Minuten um sind
    1. drückt einen regelmäßigen Wechsel aus

      Beispiel

      einen Tag um den anderen (jeden zweiten Tag)
    2. drückt eine kontinuierliche Folge aus

      Grammatik

      Substantiv + um + gleiches Substantiv

      Beispiele

      • Tag um Tag verging, ohne dass er etwas unternahm
      • Schritt um Schritt geht es vorwärts
  1. bezeichnet [in Verbindung mit einem Komparativ] einen Differenzbetrag o. Ä.

    Beispiele

    • einen Preis um die Hälfte, um zehn Euro reduzieren
    • den Rock um 5 cm kürzen
    • er ist um einen Kopf größer als ich
    • er hat sich um einen Meter verschätzt, um eine Minute verspätet
  2. dient zur Angabe eines Kaufpreises, Gegenwertes; für

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    ich habs um zwei Euro verkauft
  3. stellt in Abhängigkeit von bestimmten Wörtern eine Beziehung zu einem Objekt oder einem Attribut her

    Beispiele

    • jemanden um etwas beneiden, betrügen
    • er kämpft um sie
    • der Kampf um die Weltmeisterschaft
    • um Verständnis bitten
    • hier sind die Papiere und die Unterlagen, um die Sie mich gebeten hatten
    • um etwas losen, würfeln, wetten
    • jemanden um seinen Lohn, Schlaf bringen
    • um jemanden trauern, weinen, werben
    • mit der Bitte um Stellungnahme
    • die Sorge um die Kinder
    • das Wissen um diese Tat
    • der Skandal um die infizierten Blutkonserven
    • ich bin eigentlich ganz froh um diese Verzögerung
    • um was (umgangssprachlich; worum) geht es denn?
    • ich weiß nicht, um was (umgangssprachlich; worum) er sich Sorgen macht
    • da kümmer ich mich gar nicht um (norddeutsch umgangssprachlich; darum kümmere ich mich gar nicht)

Blättern

↑ Nach oben