til­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉tilgen

Rechtschreibung

Worttrennung
til|gen

Bedeutungen (2)

  1. als fehlerhaft, nicht mehr gültig, als unerwünscht gänzlich beseitigen; auslöschen, ausmerzen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • eine Aktennotiz tilgen
    • die Spuren seiner Tat tilgen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine Schmach tilgen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden aus der Erinnerung tilgen
  2. durch Zurückzahlen beseitigen, ausgleichen, aufheben
    Gebrauch
    Wirtschaft, Bankwesen
    Beispiel
    • ein Darlehen [durch monatliche Ratenzahlungen nach und nach] tilgen

Herkunft

mittelhochdeutsch tīl(i)gen, althochdeutsch tīligōn < angelsächsisch dīlegian < lateinisch delere = vernichten; (Geschriebenes) auslöschen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?