aus­mer­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ausmerzen
Lautschrift
[ˈaʊ̯smɛrtsn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|mer|zen
Beispiel
du merzt aus

Bedeutungen (2)

    1. ausrotten, vertilgen
      Beispiel
      • Ungeziefer ausmerzen
    2. als zur Zucht ungeeignet aussondern
      Beispiel
      • die zur Zucht ungeeigneten Tiere ausmerzen
    1. (als fehlerhaft, unerwünscht o. Ä.) tilgen, beseitigen, eliminieren
      Beispiele
      • Fehler, schlechte Angewohnheiten, heidnische Bräuche, Krankheiten ausmerzen
      • seine Konzentrationsschwäche, das Restrisiko ausmerzen müssen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas aus der Erinnerung ausmerzen
    2. Gebrauch
      emotional
      Beispiel
      • Terroristen ausmerzen

Herkunft

Herkunft ungeklärt; vielleicht zu März, weil um diese Zeit schwache und zur Zucht nicht taugliche Schafe aus den Herden ausgesondert wurden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?