schwab­beln

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schwab|beln
Beispiel
ich schwabb[e]le

Bedeutungen (3)

Info
  1. sich als schwabbelige Masse zitternd, in sich wackelnd hin und her bewegen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • der Pudding schwabbelte auf dem Teller
  2. unnötig viel reden, Unsinn von sich geben; schwatzen
    Gebrauch
    landschaftlich abwertend
    Beispiel
    • hör auf zu schwabbeln!
  3. mithilfe von rotierenden, mit Lammfell, Filz o. Ä. belegten Scheiben und einem Poliermittel glätten, glänzend machen
    Gebrauch
    Technik

Herkunft

Info

aus dem Mitteldeutschen, Niederdeutschen, zu: schwabben = schwappen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Aussprache

Info
Betonung
schwabbeln

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen