Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

schlapp­ma­chen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Wort mit gleicher Schreibung: schlappmachen (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: schlapp|ma|chen
Rechtschreibregel: Regel 47

Bedeutungsübersicht

infolge übermäßiger Anstrengung oder Beanspruchung am Ende seiner Kräfte sein und nicht durchhalten

Beispiele

  • viele machten bei der Hitze schlapp
  • <in übertragener Bedeutung>: die Batterie, der Akku machte schlapp

Synonyme zu schlappmachen

aufgeben, aufhören, erlahmen, ermüden, erschlaffen, kraftlos werden, matt/müde/schlapp werden, nachlassen, nicht durchhalten, resignieren, versagen; (gehoben) ermatten; (umgangssprachlich) abschlaffen, auf der Strecke bleiben, aufstecken, durchhängen, schwächeln

Aussprache

Betonung: schlạppmachen
Lautschrift: [ˈʃlapmaxn̩]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mache schlappich mache schlapp 
 du machst schlappdu machest schlapp mach schlapp, mache schlapp!
 er/sie/es macht schlapper/sie/es mache schlapp 
Pluralwir machen schlappwir machen schlapp 
 ihr macht schlappihr machet schlapp
 sie machen schlappsie machen schlapp 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich machte schlappich machte schlapp
 du machtest schlappdu machtest schlapp
 er/sie/es machte schlapper/sie/es machte schlapp
Pluralwir machten schlappwir machten schlapp
 ihr machtet schlappihr machtet schlapp
 sie machten schlappsie machten schlapp
Partizip I schlappmachend
Partizip II schlappgemacht
Infinitiv mit zu schlappzumachen

Blättern