scha­ben

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schaben

Rechtschreibung

Worttrennung
scha|ben

Bedeutungen (3)

    1. etwas säubern, glätten, von einer Schicht befreien, indem man immer wieder mit etwas Scharfem, Rauem fest darüberstreicht, -fährt
      Beispiele
      • Möhren schaben
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich den Bart schaben (abrasieren)
    2. durch Schaben, Raspeln, Reiben o. Ä. zerkleinern
      Beispiel
      • Sellerie schaben
    1. auf, an etwas entlangfahren und dabei ein leises, kratzendes Geräusch hervorbringen; an, auf etwas scheuern
      Beispiel
      • das rechte Vorderrad schabt am Kotflügel
    2. reiben, scheuern
      Beispiel
      • warum schabst du dir dauernd die Backe?
  1. durch Schaben entfernen
    Beispiele
    • den Lack vom Brett schaben
    • die Teigreste aus dem Topf schaben

Synonyme zu schaben

Herkunft

mittelhochdeutsch schaben, althochdeutsch scaban, ursprünglich = mit einem scharfen Werkzeug arbeiten, schneiden, spalten, verwandt mit schaffen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich schabe ich schabe
du schabst du schabest schab, schabe!
er/sie/es schabt er/sie/es schabe
Plural wir schaben wir schaben
ihr schabt ihr schabet schabt!
sie schaben sie schaben

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich schabte ich schabte
du schabtest du schabtest
er/sie/es schabte er/sie/es schabte
Plural wir schabten wir schabten
ihr schabtet ihr schabtet
sie schabten sie schabten
Partizip I schabend
Partizip II geschabt
Infinitiv mit zu zu schaben

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen