Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ho­beln

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ho|beln
Beispiel: ich hob[e]le

Bedeutungsübersicht

    1. mit dem Hobel arbeiten
    2. mit dem Hobel bearbeiten, glätten
    3. durch Hobeln hervorbringen, entstehen lassen
  1. mit einem Hobel klein oder in dünne Scheiben oder Streifen schneiden
  2. (derb) koitieren

Synonyme zu hobeln

abhobeln, abschleifen, behobeln, glätten, glatt hobeln/machen/schleifen

Aussprache

Betonung: hobeln 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch hobeln, hoveln, (mitteldeutsch) hūbeln, wohl zu Hübel = Unebenheit, also eigentlich = Unebenheiten beseitigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit dem Hobel arbeiten

      Beispiele

      • der Tischler hobelt und sägt
      • er hobelte an einem Balken
    2. mit dem Hobel bearbeiten, glätten

      Beispiel

      Bretter hobeln
    3. durch Hobeln (1a) hervorbringen, entstehen lassen

      Beispiel

      Riefen und Dellen hobeln
  1. mit einem Hobel (2) klein oder in dünne Scheiben oder Streifen schneiden

    Beispiel

    Gurken hobeln
  2. koitieren

    Gebrauch

    derb

Blättern