Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

säu­men

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: gehoben veraltend
Wörter mit gleicher Schreibung: säumen (schwaches Verb), säumen (schwaches Verb)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: säu|men

Bedeutungsübersicht

aus Nachlässigkeit oder Trägheit mit der Ausführung von etwas warten; sich bei etwas zu lange aufhalten

Beispiele

  • du darfst nicht länger säumen
  • sie kamen, ohne zu säumen
  • <substantiviert>: sie machten sich ohne Säumen auf den Weg

Synonyme zu säumen

[ab]warten, zaudern, sich Zeit lassen, Zeit vergeuden, zögern; (gehoben) zagen; (umgangssprachlich) fackeln; (veraltet) häsitieren, verziehen

Aussprache

Betonung: säumen
Lautschrift: [ˈzɔɪ̯mən]

Herkunft

mittelhochdeutsch sūmen, Herkunft ungeklärt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich säumeich säume 
 du säumstdu säumest säum, säume!
 er/sie/es säumter/sie/es säume 
Pluralwir säumenwir säumen 
 ihr säumtihr säumet
 sie säumensie säumen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich säumteich säumte
 du säumtestdu säumtest
 er/sie/es säumteer/sie/es säumte
Pluralwir säumtenwir säumten
 ihr säumtetihr säumtet
 sie säumtensie säumten
Partizip I säumend
Partizip II gesäumt
Infinitiv mit zu zu säumen

Blättern