run­ter­wer­fen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
runterwerfen
Lautschrift
[ˈrʊntɐvɛrfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
run|ter|wer|fen

Bedeutungen (2)

  1. von dort oben hierher nach unten werfen; herunterwerfen
    Beispiel
    • wirf mal den Schlüssel runter!
  2. nach dort unten werfen; hinunterwerfen
    Beispiel
    • das Pferd hat ihn runtergeworfen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?