Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

prot­zen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: prot|zen
Beispiel: du protzt

Bedeutungsübersicht

  1. in der Absicht, Neid oder Bewunderung zu erwecken, eigene [vermeintliche] Vorzüge oder Vorteile in prahlerischer Weise zur Geltung bringen
  2. protzig sagen, äußern
  3. sich protzig zeigen, darbieten

Synonyme zu protzen

angeben, sich in den Vordergrund drängen/rücken/schieben/spielen, sich in die Brust werfen, prahlen, prunken, sich rühmen, viel Aufhebens von sich machen; (umgangssprachlich) auf den Putz/die Pauke hauen, den Mund aufreißen/voll nehmen, eine Schau machen, große Reden schwingen, sich großmachen, [viel] Wind machen; (salopp) die Schnauze aufreißen, eine große Schnauze haben; (derb) das Maul/die Fresse [weit] aufreißen, eine große Fresse haben, ein großes Maul führen/haben; (abwertend) sich aufblähen, sich brüsten, großtun, Schaum schlagen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufblasen [wie ein Frosch], sich aufplustern, aufschneiden, sich aufspielen, dick auftragen, große Töne schwingen/spucken, Sprüche klopfen/machen, tönen; (umgangssprachlich, oft abwertend) sich wichtigmachen, [sich] wichtigtun

Aussprache

Betonung: prọtzen
Lautschrift: [ˈprɔtsn̩]

Herkunft

zu Protz

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich protzeich protze 
 du protztdu protzest protz, protze!
 er/sie/es protzter/sie/es protze 
Pluralwir protzenwir protzen 
 ihr protztihr protzet
 sie protzensie protzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich protzteich protzte
 du protztestdu protztest
 er/sie/es protzteer/sie/es protzte
Pluralwir protztenwir protzten
 ihr protztetihr protztet
 sie protztensie protzten
Partizip I protzend
Partizip II geprotzt
Infinitiv mit zu zu protzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in der Absicht, Neid oder Bewunderung zu erwecken, eigene [vermeintliche] Vorzüge oder Vorteile in prahlerischer Weise zur Geltung bringen

    Beispiel

    mit seiner Bildung protzen
  2. protzig (1) sagen, äußern
  3. sich protzig (2) zeigen, darbieten

Blättern