pro­te­gie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
[proteˈʒiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
pro|te|gie|ren

Bedeutung

für jemandes berufliches, gesellschaftliches Fortkommen seinen eigenen beruflichen, gesellschaftlichen Einfluss verwenden

Beispiel
  • den Sohn eines Freundes protegieren

Herkunft

französisch protéger < lateinisch protegere = bedecken, beschützen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?