Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

paa­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: paa|ren

Bedeutungsübersicht

    1. (in Bezug auf Tiere) sich begatten
    2. (bei der Tierzucht) zur Begattung zusammenbringen
    1. (Zoologie) sich zu einem Paar verbinden, ein Paar bilden
    2. paarweise zusammenstellen
    1. eine Verbindung, Vereinigung (von Verhaltensweisen, Eigenschaften usw.) zeigen, an den Tag legen
    2. sich [zu einem Paar von Dingen, Eigenschaften usw.] verbinden

Synonyme zu paaren

Aussprache

Betonung: paaren🔉

Herkunft

spätmittelhochdeutsch paren = gesellen, zu Paar

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich paareich paare 
 du paarstdu paarest paar, paare!
 er/sie/es paarter/sie/es paare 
Pluralwir paarenwir paaren 
 ihr paartihr paaret 
 sie paarensie paaren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich paarteich paarte
 du paartestdu paartest
 er/sie/es paarteer/sie/es paarte
Pluralwir paartenwir paarten
 ihr paartetihr paartet
 sie paartensie paarten
Partizip I paarend
Partizip II gepaart
Infinitiv mit zu zu paaren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. (in Bezug auf Tiere) sich begatten (b)

      Grammatik

      sich paaren

      Beispiel

      im Frühjahr, wenn die Tiere sich paaren
    2. (bei der Tierzucht) zur Begattung zusammenbringen

      Beispiel

      Tiere mit verschiedenen Eigenschaften paaren
    1. sich zu einem Paar verbinden, ein Paar bilden

      Grammatik

      meist im 2. Partizip

      Gebrauch

      Zoologie

      Beispiel

      die Enten sind noch nicht gepaart
    2. paarweise zusammenstellen

      Beispiel

      man hat zwei ungleiche Mannschaften [miteinander] gepaart
    1. eine Verbindung, Vereinigung (von Verhaltensweisen, Eigenschaften usw.) zeigen, an den Tag legen

      Beispiele

      • er paart [in seinem Verhalten] Höflichkeit mit Unnachgiebigkeit
      • Zurückhaltung, gepaart mit Hochmut/mit Hochmut gepaart
    2. sich [zu einem Paar von Dingen, Eigenschaften usw.] verbinden

      Grammatik

      sich paaren

      Beispiel

      eine Begabung, die sich mit der Erfahrung paart

Blättern