nach­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉nachmachen

Rechtschreibung

Worttrennung
nach|ma|chen

Bedeutungen (2)

    1. genau das machen, was ein anderer tut
      Beispiele
      • jemandem etwas nachmachen
      • das Kind macht den Geschwistern alles nach
      • das soll [mir] erst mal einer nachmachen (genauso gut machen)
    2. nachahmen; kopieren; imitieren
      Beispiele
      • die Kinder machten den Lehrer nach
      • Tierstimmen nachmachen
    3. nach einer Vorlage ganz genauso herstellen
      Beispiele
      • Stilmöbel nachmachen
      • die Unterschrift war sehr schlecht nachgemacht
  1. (Versäumtes) zu einem späteren Zeitpunkt machen
    Beispiel
    • die Hausaufgaben nachmachen

Synonyme zu nachmachen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?