mun­den

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
munden
Lautschrift
[ˈmʊndn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
mun|den

Bedeutung

beim Genuss jemandes Geschmackssinn auf besonders angenehme Weise ansprechen; gut schmecken

Beispiele
  • das mundet aber!
  • das Essen hat vortrefflich gemundet

Synonyme zu munden

  • [gut] schmecken, nach jemandes Geschmack sein, zusagen; (gehoben) eine Gaumenfreude sein

Herkunft

zu Mund (1a)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?