Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mit­schlep­pen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mit|schlep|pen

Bedeutungsübersicht

  1. [etwas Schweres, Unnötiges, Ballast] mitnehmen, mit sich schleppen, tragen
  2. jemanden, der noch unentschlossen ist und eigentlich keine Lust hat, irgendwohin mitnehmen, an etwas teilhaben lassen

Synonyme zu mitschleppen

abschleppen, mitführen, schleifen, schleppen

Aussprache

Betonung: mịtschleppen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schleppe mitich schleppe mit 
 du schleppst mitdu schleppest mit schlepp mit, schleppe mit!
 er/sie/es schleppt miter/sie/es schleppe mit 
Pluralwir schleppen mitwir schleppen mit 
 ihr schleppt mitihr schleppet mit
 sie schleppen mitsie schleppen mit 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich schleppte mitich schleppte mit
 du schlepptest mitdu schlepptest mit
 er/sie/es schleppte miter/sie/es schleppte mit
Pluralwir schleppten mitwir schleppten mit
 ihr schlepptet mitihr schlepptet mit
 sie schleppten mitsie schleppten mit
Partizip I mitschleppend
Partizip II mitgeschleppt
Infinitiv mit zu mitzuschleppen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [etwas Schweres, Unnötiges, Ballast] mitnehmen (1a), mit sich schleppen, tragen

    Beispiel

    zu viele Sachen in den Urlaub mitschleppen
  2. jemanden, der noch unentschlossen ist und eigentlich keine Lust hat, irgendwohin mitnehmen, an etwas teilhaben lassen

    Beispiel

    jemanden ins Kino mitschleppen

Blättern