lul­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
lul|len
Beispiel
das Kind in den Schlaf lullen

Bedeutungen (2)

Info
  1. leise und in einförmigem Rhythmus singend o. Ä. in einen bestimmten Zustand versetzen, besonders zum Einschlafen bringen
    Beispiel
    • das Kind in den Schlaf lullen
    1. saugen
      Gebrauch
      landschaftlich
    2. urinieren
      Gebrauch
      landschaftlich

Synonyme zu lullen

Info

Herkunft

Info

eigentlich = saugen; ursprünglich lautmalend

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lulleich lulle
du lullstdu lullest lull, lulle!
er/sie/es lullter/sie/es lulle
Pluralwir lullenwir lullen
ihr lulltihr lullet lullt!
sie lullensie lullen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich lullteich lullte
du lulltestdu lulltest
er/sie/es lullteer/sie/es lullte
Pluralwir lulltenwir lullten
ihr lulltetihr lulltet
sie lulltensie lullten
Partizip I lullend
Partizip II gelullt
Infinitiv mit zu zu lullen

Aussprache

Info
Betonung
lullen

Blättern

Info