Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

nu­ckeln

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: nu|ckeln
Beispiel: ich nuck[e]le

Bedeutungsübersicht

  1. (von Säuglingen und kleineren Kindern) an etwas, was mit einem Ende in den Mund gesteckt worden ist, saugen
  2. durch die fast geschlossenen Lippen langsam in kleinen Schlucken [aus einer Flasche o. Ä.] trinken

Synonyme zu nuckeln

lutschen, saugen; (landschaftlich) nuddeln, suckeln

Aussprache

Betonung: nụckeln

Herkunft

lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von Säuglingen und kleineren Kindern) an etwas, was mit einem Ende in den Mund gesteckt worden ist, saugen

    Beispiele

    • am Schnuller, Daumen nuckeln
    • an der Pfeife nuckeln
    • unser Fünfjähriger nuckelt immer noch (hat noch immer die Gewohnheit zu nuckeln)
    • <auch mit Akkusativ-Objekt>: ständig nuckelte sie Lollis
  2. durch die fast geschlossenen Lippen langsam in kleinen Schlucken [aus einer Flasche o. Ä.] trinken

    Beispiele

    • er nuckelte eine Limonade
    • <auch mit Präpositionalobjekt>: jeder nuckelte an seinem Bier

Blättern