le­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉lecken
Wörter mit gleicher Schreibung
lecken (schwaches Verb)
lecken (schwaches Verb)

Rechtschreibung

Worttrennung
le|cken

Bedeutungen (2)

    1. mit der Zunge über etwas streichen
      Beispiele
      • die Katze leckt ihre Jungen, leckt sich, leckt sich die Pfoten
      • der Hund leckt seine Wunde, leckt mir die Hand, leckt an meiner Hand
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Flammen lecken bis zum First
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • leck, leckt mich [doch]! (derb: lass, lasst mich [doch] in Ruhe!)
    2. mit der Zunge [als Nahrung] aufnehmen
      Beispiele
      • die Katze leckt Milch
      • das Kind leckte sein Eis
    3. Beispiel
      • er leckte sich das Blut vom Arm
  1. durch Lecken (1a) Geschlechtsteile sexuell stimulieren
    Gebrauch
    vulgär
    Beispiel
    • jemanden lecken

Synonyme zu lecken

Herkunft

mittelhochdeutsch lecken, althochdeutsch lecchōn, vgl. griechisch leíchein = lecken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?