Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

la­ben

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: gehoben
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: la|ben

Bedeutungsübersicht

  1. mit Speise oder Trank erquicken, erfrischen
  2. sich [an etwas] gütlich tun

Synonyme zu laben

Aussprache

Betonung: laben
Lautschrift: [ˈlaːbn̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch laben, althochdeutsch labōn = erquicken, wahrscheinlich < lateinisch lavare = waschen; benetzen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich labeich labe 
 du labstdu labest lab, labe!
 er/sie/es labter/sie/es labe 
Pluralwir labenwir laben 
 ihr labtihr labet 
 sie labensie laben 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich labteich labte
 du labtestdu labtest
 er/sie/es labteer/sie/es labte
Pluralwir labtenwir labten
 ihr labtetihr labtet
 sie labtensie labten
Partizip I labend
Partizip II gelabt
Infinitiv mit zu zu laben

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit Speise oder Trank erquicken, erfrischen

    Beispiele

    • jemanden mit einem kühlen Trunk laben
    • <in übertragener Bedeutung>: die herrliche Aussicht labte das Auge
  2. sich [an etwas] gütlich tun

    Grammatik

    sich laben

    Beispiele

    • sich am Champagner laben
    • sich mit reichlich Kaffee und Kuchen laben

Blättern