schwel­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉schwelgen

Rechtschreibung

Worttrennung
schwel|gen
Beispiel
in Erinnerungen schwelgen

Bedeutungen (2)

  1. sich ausgiebig und genießerisch an reichlich vorhandenem gutem Essen und Trinken gütlich tun
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • es wurde geschwelgt und geprasst
    1. sich einem Gefühl, einem Gedanken o. Ä. genussvoll überlassen; sich daran berauschen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • in Erinnerungen schwelgen
    2. etwas, wovon man besonders angetan oder fasziniert ist, im Übermaß verwenden o. Ä.
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • in Musik schwelgen

Synonyme zu schwelgen

Herkunft

mittelhochdeutsch swelgen, althochdeutsch swelgan, eigentlich = (ver)schlucken, schlingen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?