kran­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
kranken
Lautschrift
[ˈkraŋkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
kran|ken
Beispiele
an etwas kranken (durch etwas beeinträchtigt sein; veraltet für an etwas erkrankt sein)

Bedeutungen (2)

  1. sich wegen etwas über längere Zeit hin in einem Zustand des Krankseins befinden
    Gebrauch
    veraltet, noch landschaftlich
    Beispiel
    • an Asthma kranken
  2. durch einen bestimmten Mangel in seiner Funktionsfähigkeit o. Ä. beeinträchtigt sein
    Beispiel
    • die Firma krankt an einer schlechten Organisation

Synonyme zu kranken

Herkunft

mittelhochdeutsch kranken = schwach, leidend werden oder sein

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich kranke ich kranke
du krankst du krankest krank, kranke!
er/sie/es krankt er/sie/es kranke
Plural wir kranken wir kranken
ihr krankt ihr kranket krankt!
sie kranken sie kranken

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich krankte ich krankte
du kranktest du kranktest
er/sie/es krankte er/sie/es krankte
Plural wir krankten wir krankten
ihr kranktet ihr kranktet
sie krankten sie krankten
Partizip I krankend
Partizip II gekrankt
Infinitiv mit zu zu kranken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?