kramp­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
krampfen

Rechtschreibung

Worttrennung
kramp|fen
Beispiel
sich krampfen

Bedeutungen (4)

  1. sich im Krampf zusammenziehen
    Grammatik
    sich krampfen
    Beispiel
    • ich fühlte, wie sich mein Magen krampfte
    1. krampfhaft um etwas schließen
      Beispiel
      • die Finger, Hände um die Gitterstäbe, die Armlehne krampfen
    2. krampfhaft umschließen, umklammern
      Grammatik
      sich krampfen
      Beispiel
      • die Finger krampften sich um die Lehne, um den Revolver
    3. sich in etwas bohren und darin verkrampfen
      Grammatik
      sich krampfen
      Beispiel
      • die Fäustchen des Säuglings krampften sich in das Kissen
  2. [bei günstiger Gelegenheit] nehmen, an sich bringen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • er hatte sich die Unterlagen gekrampft und war damit verschwunden
  3. hart arbeiten
    Gebrauch
    schweizerisch salopp

Synonyme zu krampfen

Herkunft

zu Krampf

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?