kra­kee­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
krakeelen

Rechtschreibung

Worttrennung
kra|kee|len
Beispiel
er hat krakeelt

Bedeutung

laut schreien [um Streit anzufangen]; lautstark schimpfen; sich lautstark streiten

Beispiele
  • die Betrunkenen krakeelen auf dem Heimweg
  • in einer Versammlung krakeelen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich krakeele ich krakeele
du krakeelst du krakeelest krakeel, krakeele!
er/sie/es krakeelt er/sie/es krakeele
Plural wir krakeelen wir krakeelen
ihr krakeelt ihr krakeelet krakeelt!
sie krakeelen sie krakeelen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich krakeelte ich krakeelte
du krakeeltest du krakeeltest
er/sie/es krakeelte er/sie/es krakeelte
Plural wir krakeelten wir krakeelten
ihr krakeeltet ihr krakeeltet
sie krakeelten sie krakeelten
Partizip I krakeelend
Partizip II gekrakeelt
Infinitiv mit zu zu krakeelen

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?