kra­kee­len

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
krakeelen

Rechtschreibung

Worttrennung
kra|kee|len
Beispiel
er hat krakeelt

Bedeutung

laut schreien [um Streit anzufangen]; lautstark schimpfen; sich lautstark streiten

Beispiele
  • die Betrunkenen krakeelen auf dem Heimweg
  • in einer Versammlung krakeelen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?