Kra­kel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Krakel

Rechtschreibung

Worttrennung
Kra|kel

Bedeutung

zittriger, ungelenker und kaum leserlicher Schnörkel, zittriges, ungelenkes und kaum leserliches Schriftzeichen

Beispiele
  • [einen] Krakel machen
  • deine Krakel kann kein Mensch lesen

Herkunft

(ost)mitteldeutsch krakel = dürrer Ast

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?