kom­man­die­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kommandieren

Rechtschreibung

Worttrennung
kom|man|die|ren
Beispiel
D 151: der Kommandierende General

Bedeutungen (2)

    1. die Befehlsgewalt in Bezug auf jemanden, etwas ausüben
      Beispiel
      • eine Kompanie, eine Flotte kommandieren
    2. zur Erfüllung einer Aufgabe an einen Ort entsenden
      Beispiel
      • jemanden an die Front, zu einer anderen Abteilung kommandieren
    3. einen bestimmten [militärischen] Auftrag erteilen; eine bestimmte [militärische] Anordnung geben
      Beispiel
      • den Rückzug kommandieren
  1. jemandem im Befehlston Anweisungen geben
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • seine Umgebung kommandieren
    • ich lasse mich [von dir] nicht kommandieren

Synonyme zu kommandieren

  • an der Spitze stehen, anführen, befehlen, das Kommando/die Befehlsgewalt/die Führung/die Leitung [inne]haben

Herkunft

französisch commander < lateinisch commendare = anvertrauen, übergeben; empfehlen, zu: mandare, Mandant

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?