Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

klein­krie­gen

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: klein|krie|gen
Beispiele: ich kriege den Kerl schon klein; sie hatten den Kuchen schnell kleingekriegt; der Teppich ist nicht kleinzukriegen

Bedeutungsübersicht

  1. es fertigbringen, etwas zu zerkleinern, zu zerstören, unbrauchbar zu machen
  2. auf-, verbrauchen
  3. unterwerfen, unterkriegen, gefügig machen, entmutigen

Synonyme zu kleinkriegen

Aussprache

Betonung: kleinkriegen🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich kriege kleinich kriege klein 
 du kriegst kleindu kriegest klein krieg klein, kriege klein!
 er/sie/es kriegt kleiner/sie/es kriege klein 
Pluralwir kriegen kleinwir kriegen klein 
 ihr kriegt kleinihr krieget klein 
 sie kriegen kleinsie kriegen klein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich kriegte kleinich kriegte klein
 du kriegtest kleindu kriegtest klein
 er/sie/es kriegte kleiner/sie/es kriegte klein
Pluralwir kriegten kleinwir kriegten klein
 ihr kriegtet kleinihr kriegtet klein
 sie kriegten kleinsie kriegten klein
Partizip I kleinkriegend
Partizip II kleingekriegt
Infinitiv mit zu kleinzukriegen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. es fertigbringen, etwas zu zerkleinern, zu zerstören, unbrauchbar zu machen

    Beispiele

    • der Junge kriegt jedes Spielzeug klein
    • der Teppich ist nicht kleinzukriegen (ist sehr strapazierfähig, haltbar)
  2. auf-, verbrauchen

    Beispiel

    den Kuchen, das Erbteil kleinkriegen
  3. unterwerfen, unterkriegen, gefügig machen, entmutigen

    Beispiele

    • ich werde dich schon kleinkriegen!
    • ich lasse mich nicht kleinkriegen

Blättern