oder

kei­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
kei|len
Beispiel
sich keilen (umgangssprachlich für sich prügeln)

Bedeutungen (5)

Info
    1. mit einem Keil spalten
      Gebrauch
      Fachsprache
      Beispiel
      • Bäume, Stämme keilen
    2. als Keil hineinschlagen
      Beispiel
      • einen Pflock in den Boden keilen
    1. sich durch eine dicht gedrängte Menge (Personen oder Dinge) drängen, schieben
      Grammatik
      sich keilen
      Beispiel
      • sich durch eine Menschenmenge keilen
    2. gewaltsam schieben, drängen
      Beispiel
      • die Menge keilte ihn in eine Ecke
  1. (von bestimmten Tieren) plötzlich mit dem Bein, dem Huf [aus]schlagen, zustoßen
    Beispiel
    • Vorsicht, das Pferd keilt gern!
  2. sich prügeln
    Herkunft
    in der übertragenen Bedeutung aus der Gaunersprache in die Studentensprache übernommen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    sich keilen
    Beispiel
    • sie keilten sich [um die Bonbons]
    1. für einen Verein, eine bestimmte Gruppe, Partei o. Ä. anwerben, zu gewinnen versuchen
      Herkunft
      in der übertragenen Bedeutung aus der Gaunersprache in die Studentensprache übernommen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • Jugendliche für den Klub keilen
      • (Verbindungswesen) die Verbindung hat drei neue Füchse gekeilt
    2. [mit aggressiven Methoden] verkaufen, Kunden anwerben (z. B. für Versicherungen oder Zeitungsabonnements)
      Herkunft
      in der übertragenen Bedeutung aus der Gaunersprache in die Studentensprache übernommen
      Gebrauch
      österreichisch abwertend

Herkunft

Info

spätmittelhochdeutsch kīlen = Keile eintreiben (um zu spalten oder zu befestigen)

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich keile ich keile
du keilst du keilest keil, keile!
er/sie/es keilt er/sie/es keile
Plural wir keilen wir keilen
ihr keilt ihr keilet keilt!
sie keilen sie keilen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich keilte ich keilte
du keiltest du keiltest
er/sie/es keilte er/sie/es keilte
Plural wir keilten wir keilten
ihr keiltet ihr keiltet
sie keilten sie keilten
Partizip I keilend
Partizip II gekeilt
Infinitiv mit zu zu keilen

Aussprache

Info
Betonung
keilen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder