Keil, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Keil

Rechtschreibung

Worttrennung
Keil

Bedeutungen (2)

    1. nach hinten breiter werdendes Stück oder Werkzeug aus Holz oder Metall mit einer zugespitzten Kante, das zum Spalten von Holz benutzt wird
      Beispiele
      • einen Keil in den Stamm treiben
      • den Spalt mit einem Keil erweitern
    2. keilförmiger Bremsklotz
      Beispiel
      • Keile unter die Räder legen
    1. keilförmige Formation (von Menschen, Tieren, Fahrzeugen, Flugzeugen)
    2. dreieckiges, spitz zulaufendes Stoffstück
      Gebrauch
      Schneiderei
      Beispiel
      • ein Rock mit eingesetzten bunten Keilen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch kīl, wahrscheinlich im Sinne von „Gerät zum Spalten“ zu einem Verb mit der Bedeutung „(sich) spalten; aufbrechen“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?