kau­ern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉kauern

Rechtschreibung

Worttrennung
kau|ern
Beispiel
ich kau[e]re

Bedeutungen (2)

  1. zusammengekrümmt hocken
    Grammatik
    hat, (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch:) ist
    Beispiele
    • reglos am Boden, hinter einem Busch kauern
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Dorf kauert in der Talsenke
  2. sich hinhocken, ducken [um sich zu verstecken]
    Grammatik
    sich kauern; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • sich hinter einen Busch kauern
    • der Hase kauert sich in die Ackerfurche
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein windschiefer Schuppen kauerte sich an die Hauswand

Synonyme zu kauern

  • hocken, in der Hocke sitzen, sich beugen, sich bücken

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch kūren = lauern, ursprünglich = sich bücken, sich ducken, gekrümmt dasitzen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen