Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

jäm­mer­lich

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: jäm|mer|lich

Bedeutungsübersicht

    1. Jammer, großen Schmerz ausdrückend
    2. [durch fremde Schuld oder eigenes Unvermögen] elend und beklagenswert
    3. in mitleiderregender Weise ärmlich, dürftig
    4. (abwertend) verachtenswert
    1. in seiner unangenehmen Wirkung sehr stark, groß
    2. sehr, überaus

Synonyme zu jämmerlich

Aussprache

Betonung: jạ̈mmerlich
Lautschrift: [ˈjɛmɐlɪç]

Herkunft

mittelhochdeutsch jæmer-, jāmarlich, althochdeutsch jāmarlih

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Jammer, großen Schmerz ausdrückend

      Beispiel

      jämmerliches Weinen
    2. [durch fremde Schuld oder eigenes Unvermögen] elend und beklagenswert

      Beispiele

      • ein jämmerlicher Zustand
      • sie sind jämmerlich umgekommen
      • er sieht jämmerlich aus
    3. in mitleiderregender Weise ärmlich, dürftig

      Beispiele

      • in einer jämmerlichen Dachkammer hausen
      • jämmerlich angezogene Kinder
    4. verachtenswert

      Gebrauch

      abwertend

      Beispiele

      • ein jämmerlicher Feigling
      • sie hat heute jämmerlich gespielt
    1. in seiner unangenehmen Wirkung sehr stark, groß

      Beispiele

      • eine jämmerliche Angst
      • es herrschte eine ganz jämmerliche Kälte
    2. sehr, überaus

      Grammatik

      intensivierend bei Verben und Adjektiven

      Beispiele

      • jämmerlich frieren
      • ich habe mich jämmerlich gelangweilt

Blättern