in­sta­bil

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉instabil
auch:
🔉[…ˈbiːl]
🔉 🔉[…st…]

Rechtschreibung

Worttrennung
in|sta|bil

Bedeutungen (2)

  1. nicht im Gleichgewicht bleibend; in sich nicht fest, nicht gleich[mäßig], nicht konstant bleibend
    Gebrauch
    besonders Physik, Technik
    Beispiele
    • ein instabiles Gerüst
    • eine instabile Konstruktion
    • ein instabiles Atom (Atom, dessen Kern durch radioaktiven Prozess von selbst zerfällt)
  2. veränderlich, schwankend; nicht beständig, nicht dauerhaft
    Beispiele
    • der instabile politische Zustand des Landes
    • eine sehr instabile wirtschaftliche Lage
    • mit Rücksicht auf seinen instabilen Gesundheitszustand
    • (Meteorologie) eine instabile Temperaturschichtung der Atmosphäre

Antonyme zu instabil

Herkunft

lateinisch instabilis, aus: in- = un-, nicht und stabilis, stabil

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?