Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hof­fär­tig

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: gehoben abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hof|fär|tig

Bedeutungsübersicht

dünkelhaft, verletzend überheblich, anmaßend stolz

Beispiel

ein hoffärtiges Wesen zur Schau tragen

Synonyme zu hoffärtig

anmaßend, arrogant, herablassend, herausfordernd, hochmütig, überheblich, unbescheiden; (gehoben) vermessen; (bildungssprachlich) hybrid, insolent; (abwertend) blasiert, eingebildet, großspurig, selbstgefällig, selbstherrlich, snobistisch; (österreichisch abwertend) präpotent; (gehoben abwertend) dünkelhaft; (umgangssprachlich abwertend) aufgeblasen, hochnäsig; (landschaftlich) pomadig

Aussprache

Betonung: họffärtig

Herkunft

spätmittelhochdeutsch hoffertig für mittelhochdeutsch hōchvertec = stolz, prachtvoll

Blättern